Neuwahlen bei der Nachbarschaftshilfe Kolbermoor – Dr. Ute Lellig und Dr. Susanne Kustermann neu im Vorstand

Neuwahlen bei der Nachbarschaftshilfe Kolbermoor – Dr. Ute Lellig und Dr. Susanne Kustermann neu im Vorstand

Kolbermoor – Nikolaus Kannengießer bleibt der Vorsitzende des Vereins Nachbarschaftshilfe. Das haben die Neuwahlen bei der kürzlich stattgefundenen Mitgliederversammlung ergeben. Darüber hinaus wurde Gabriele Endter als Zweite Vorsitzende wiedergewählt. Ebenso wurden die Revisorinnen Marlies Martin und Ilse Zenz sowie Beisitzer Peter Weiß in ihren Ämtern bestätigt.

Neu in die Vorstandschaft wurden Dr. Susanne Kustermann und Dr. Ute Lellig gewählt. Sie folgen auf Claus Hard, der seit 2000 im Vorstand tätig war, und Christoph Michel, der seit 2003 im Vorstand war. Beide stellten sich aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

Kannengießer dankte ihnen für ihre Unterstützung – und freute sich, dass beide dem Verein treu bleiben wollen. Vorher lobte die Geschäftsführerin Gertraud Schiffer die „hervorragende Arbeit des Personals“ während der Corona-Zeit. Zudem standen die Berichte an. Schiffer hob hervor, dass weder das Personal noch Patienten an Corona erkrankt seien. Mittlerweile seien Personal und Patienten geimpft. Betont wurde die gute Zusammenarbeit mit der Stadt, die unter anderem Räumlichkeiten für Beratungsangebote zur Verfügung stellt.

Das 35. Jubiläum des Vereins im Jahr 2021 (wir berichteten) soll laut Schiffer noch besonders in den Fokus genommen werden.

Vorsitzender Kannengießer berichtete über den neuen Internetauftritt und die Aktivitäten, um weitere Spenden für den Verein zu bekommen.Hier nannte er die Uhrenverkaufsaktion des Juweliers Kerim Bacak, die dem Verein eine Spende von 1000 Euro einbrachte. Obendrein die Versteigerung des Bildes, das Kannengießer selbst gemalt hatte, und für 600 Euro an die Firma Quest ging. Der Vorsitzende sprach den Umzug Anfang nächsten Jahres in die Räumlichkeiten der ehemaligen „St. Anna Apotheke“ am Bahnhof an. Dafür werde einiges an neuer Ausstattung erforderlich sein. Er hofft, dass sich weitere Sponsoren finden.