Nachbarschaftshilfe in neuem 0nline-Gewand

Nachbarschaftshilfe in neuem 0nline-Gewand

Angebote und Leistungen jetzt barrierefrei im Internet

Kolbermoor—Ab sofort gibt es die Angebote und Leistungen der Nachbarschaftshilfe Kolbermoor online in neuem Gewand.

Nach einer Neubearbeitung des Internetangebotes unter www. nachbarschaftshilfe-kolbermoor.de werden nach Angaben des Vorsitzenden Nik Kannengießer sowohl die Dienstleistungen als auch das ehrenamtliche Angebot der Nachbarschaftshilfe barrierefrei zeitgemäß dargestellt.

Zudem ist die Angebotspalette im Netz via Facebook verknüpft, sodass ambulante Dienstleistungen, Vereinsaktivitäten mit kostenfreien Angeboten oder Stellenangebote sofort einsehbar sind. Kannengießer hofft zugleich, dass der gemeinnützige Verein durch entsprechende Mitgliederwerbung auch neue Mitstreiter gewinnen kann und dadurch gleichzeitig die Situation bei bedürftigen Menschen in der Stadt Kolbermoor weiter verbessern kann.

Die Nachbarschaftshilfe Kolbermoor wurde am 5. Juni 1986 von einigen engagierten Kolbermoorer Bürgern gegründet. Die Grundidee von damals hat sich bis heute nicht geändert:  ,,Wir wollen Menschen in Not schnell und unbürokratisch sowie politisch und konfessionell unabhängig helfen“, betont der Vorsitzende. Erreichbar ist die Nachbarschaftshilfe unter Telefon 08031/93400, Fax 08031/8092986 oder per E-Mail nachbarschaftshilfe-kolbermoor@t-online.de. Der gemeinnützige Verein zählt aktuell 51 Mitglieder. ,,Gemeinnützig bedeutet, dass der Verein selbstlos tätig ist und nicht primär eigenwirtschaftliche Zwecke verfolgt“, erläutert Kannengießer. Nicht der Patient als Geldquelle stehe im Vordergrund, sondern die Idee des Vereins, dem Einzelnen individuell die Hilfe zu geben, die er brauche. ,,Dadurch entsteht nicht der immense Zeitdruck für die Pflege, unter dem die seelischen Bedürfnisse der Patienten zu kurz kommen.“

Die Nachbarschaftshilfe Kolbermoor hat Kannengießer zufolge mit allen gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen einen Versorgungsvertrag. Das heißt, sie rechnet direkt mit den Kassen ab, ebenso mit den Sozialämtern und Versicherungen. Sie arbeitet mit examinierten Fachkräften aus verschiedenen Fachrichtungen und versorgt ihre Patienten täglich, so oft es gewünscht wird, siebenmal die Woche, auch an Feiertagen. (Beitrag der OVB Redaktion vom 10.05.2021)